Nachrichtenarchiv Dezember 2016

von F. Holert

Skulpturen und Fotografien im Glashaus

Am 29. Dezember um 18 Uhr wird die Ausstellung „LABYmania – Bilderclown & Hoffotograf“ von Richard von Gigantikow (links, Reinhard Zabka, 66) und André Wirsig (38) im Glashaus der Landesbühnen Sachsen eröffnet. Bis Ende Februar sind die fantastischen Skulpturengärten des Richard von Gigantikow zu bestaunen. André Wirsig begleitet den Künstler seit vielen Jahren mit der Kamera und hält sein Wirken fotografisch fest.dnn

Weiterlesen …

von F. Holert

Silvester in Dresden mit Bus und Bahn

Egal ob es beschwipst nach Hause oder doch nochmal in die Neustadt geht – die Busse und Bahnen der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) sind in der Silvesternacht das beliebteste Fortbewegungsmittel. Entsprechend gibt es viele Anpassungen im Fahrplan.dnn

Weiterlesen …

von F. Holert

Dresdner Zoll zieht mehr als eine Million Euro teure Fälscherware aus dem Verkehr

Ein „dicker Fisch“ ist Dresdner Zollfahndern nach eigener Einschätzung bei einer Kontrolle an der Autobahn 17 auf dem Parkplatz „Am Heideholz“ im Bad Gottleuba-Berggießhübler Ortsteil Börnersdorf ins Netz gegangen.dnn

Weiterlesen …

von F. Holert

Haftbefehl gegen Mörder der Tante von Dynamo-Profi Marc Wachs

In die Aufklärung des Mordanschlags gegen Dynamo-Profi Marc Wachs, seine Tante Manuela und seinen Onkel Bodo kommt Bewegung. Am Freitag erließ das Amtsgericht Wiesbaden Haftbefehl gegen einen in Wiesbaden ansässigen Kriminellen. Er konnte aber noch nicht gefasst werden und wird nun per Öffentlichkeitsfahndung gesucht.dnn

Weiterlesen …

von F. Holert

Europa empfängt endlich Galileo-Daten

Europa löst sich aus der Abhängigkeit von Amerika – zumindest im Weltall. Das prestigeträchtige Satellitennavigations-System Galileo startet mit jahrelanger Verzögerung und soll ein neues digitales Zeitalter einläuten. Wenn es denn mal funktioniert.dnn

Weiterlesen …

von F. Holert

12 Tote in Berlin: Polizei spricht von „vermutlich terroristischem Anschlag“

Ein Lkw ist am Montagabend am Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in eine Menschenmenge gefahren. 12 Menschen wurden getötet, mindestens 48 verletzt. Der Täter soll als Flüchtling nach Deutschland gekommen sein. Polizei spricht von "vermutlich terroristischem Anschlag".bz-b

Weiterlesen …

von F. Holert

Dynamo verpflichtet Marcos Álvarez

Die SG Dynamo Dresden hat am Montag Marcos Álvarez verpflichtet. Der 25-jährige Offensivspieler unterschrieb einen Kontrakt bis 30. Juni 2018. Álvarez stand bis 30. Juni 2016 beim VfL Osnabrück unter Vertrag und wechselt ablösefrei zur SGD.dynamo-dresden.de

Weiterlesen …

von F. Holert

Crystal Meth im Dresdner Abwasser nachweisbar

Crystal Meth ist einem neuen Report zufolge jetzt auch in den Abwässern von Ostdeutschland klar nachweisbar. In Dresden konnten täglich im Schnitt 136,7 Milligramm pro 1000 Menschen nachgewiesen werden. Zuvor seien Spuren von Methamphetamin nur in einigen osteuropäischen Ländern zu messen gewesen.dnn

Weiterlesen …

von F. Holert

Dresdner Beitrag für die Weltkunst

In einer Zusammenschau von Kunstwerken der Dresdner geometrisch-konstruktiven Kunst von 1920-2016 zeigt die Galerie Gebr. Lehmann bisher zum Teil noch Unbekanntes. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht der Mitbegründer der Dresdner konstruktivistischen Kunst Hermann Glöckner.dnn

Weiterlesen …

von F. Holert

Glasinvest-Ruine fast Geschichte

„Wir liegen im Plan“, erklärt Projektleiter Jens Kretzschmar den aktuellen Stand der Arbeiten am ehemaligen Glasinvest-Gebäude. Nächste Woche soll auch der Rest verschwunden sein.dnn

Weiterlesen …

von F. Holert

Freie Schulen in der Dresdner Neustadt schlagen Alarm

Die Bündnisgrünen aus der Neustadt haben die Stadtverwaltung aufgefordert, intensiv nach einer Lösung für die Probleme der freien Schulen in dem Stadtteil zu suchen. Laut dem Ortsbeirat Olli Mehl sorgen die freien Schulen im Grundschulbereich in der Neustadt dafür, dass es keinen Schulnotstand gebe. Trotzdem sei eine Genehmigung der Klassenbildung bereits im nächsten Schuljahr in Frage gestellt.dnn

Weiterlesen …

von F. Holert

Dynamo zieht bei 1860 München kurz vor Schluss den Kürzeren

Lange tat sich Dynamo gegen hochmotivierte Gastgeber schwer, konnte sich nur wenig gute Möglichkeiten erarbeiten. Erst in den letzten zehn Minuten drehten die Sachsen auf, vergaben wie in den Vorwochen beste Chancen. München vollendete eiskalt.dnn

Weiterlesen …