Nachrichtenarchiv Februar 2017

von F. Holert

Verbund für seltene Erkrankungen gefördert

Den Internationalen Tag der seltenen Krankheiten, der in Deutschland zum zehnten Mal am 28. Februar begangen wird, nahm das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden zum Anlass, über das Projekt „Translate Namse“ (Nationaler Aktionsplan für Menschen mit Seltenen Erkrankungen) zu informieren. Dieses unterstützt bundesweit neun Standorte mit insgesamt 13,4 Millionen Euro, um die Versorgung von Patienten mit seltenen Krankheiten zu verbessern.dnn

Weiterlesen …

von F. Holert

Skandal in JVA Dresden - Urin im Essen und fehlende medizinische Versorgung

Gefangene haben über eine Woche keinen Zugang zu medizinischer und psychologischer Betreuung. Häftlinge urinieren in der Küche in Essen für Mitinhaftierte. In der Justizvollzugsanstalt Dresden leiden Wärter und Gefangene unter der extremen Personalnot in Sachsens Strafvollzugssystem.dnn

Weiterlesen …

von F. Holert

Totale Überwachung - Das Ende der Freiheit

Was Orwell einst in seinem berühmten Roman für 1984 befürchtete und von vielen Datenschützern einst bei der Volkszählung verhindert wurde, das kommt jetzt durch die Hintertür der Terrorbekämpfung auf uns zu: Der totale Überwachungsstaat. Und das, obwohl der Nutzen zur Terrorismusbekämpfung mehr als fraglich ist. Eine kurze Lagebeschreibung macht deutlich: Hier wird mit verzweifeltem Aktionismus das Kind mit dem Bade ausgeschüttet.v.VolkerHahn

Weiterlesen …

von F. Holert

Syrien ist wegen US-Munition radioaktiv verseucht

Offizielle des Pentagon haben bestätigt, das US-Militär hat Munition bestehend aus abgereichertem Uran in Syrien verschossen, obwohl das Obama-Regime versprochen hat, diese nicht mehr zu verwenden.aSuRBs

Weiterlesen …

von F. Holert

Taekwon-Do-Großmeister zeigen in Dresden ihr Können

Taekwon-Do-Großmeister aus fünf Ländern haben am Samstagabend in Dresden ihr Können unter Beweis gestellt. Zur Gala in der Margon-Arena präsentierten sie und ihre Schüler den 600 Besuchern zwei Stunden lang spektakuläre Schläge, Tritte und Kampfsequenzen.dnn

Weiterlesen …

von F. Holert

Modelleisenbahntage locken Eisenbahnfreunde in die Messe Dresden

In der Messe Dresden wird wieder der Dampfkessel angeschmissen: Am Freitag starteten die 13. Erlebnis Modellbahntage. Auf 8000 Quadratmetern stellen Vereine aus ganz Deutschland ihre Anlagen aus.dnn

Weiterlesen …

von F. Holert

Kulturpalast wird zum Fass ohne Boden

Der Umbau des Kulturpalastes wird noch teurer als erwartet. Im November 2016 musste der Stadtrat das Budget um sieben Millionen Euro erhöhen, jetzt ist das Geld schon wieder alle. 3,5 Millionen Euro Mehrkosten stehen schon fest, aber es schlummern weitere Millionen-Risiken.dnn

Weiterlesen …

von F. Holert

Große MZ-Ausstellung im Verkehrsmuseum Dresden

In der historischen Bilanz von 40 Jahren DDR ist die Anzahl der echten Erfolgsgeschichten nicht sehr üppig. Aber eine gehört ohne jeden Zweifel zu dieser bescheidenen Phalanx. Es ist die der Motorradmarke MZ. Das Verkehrsmuseum Dresden nimmt dies zum Anlass, die Kette der Erfolge Revue passieren zu lassen.dnn

Weiterlesen …

von F. Holert

Aufbau von „Lampedusa 361“ vor der Semperoper unter Wachschutz

Das „Monument“ vor der Frauenkirche erhitzte die Gemüter, jetzt kommt eine zweite umstrittene Kunstinstallation in die Dresdner Altstadt. Die Ausstellung „Lampedusa 361“ entsteht am Freitag auf dem Theaterplatz und muss wegen befürchteter Proteste permanent bewacht werden.dnn

Weiterlesen …

von F. Holert

2016 über 6200 Kleine Waffenscheine in Sachsen ausgegeben

Immer mehr Sachsen lassen sich einen Kleinen Waffenschein ausstellen. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 6200 dieser Bescheinigungen ausgegeben, teilte die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag am Montag mit.dnn

Weiterlesen …

von F. Holert

SG Dynamo Dresden - 1.FC Union Berlin

Intensives Ostderby endet torlos

Weiterlesen …

von F. Holert

Tattoo Convention in Dresden

Tausende Besucher kamen am Sonnabend zum Ostrapark, um bei der Eröffnung der zehnten Ausgabe der Tattoo Convention Dresden dabei zu sein. Vor dem Erlwein Forum bildeten sich gegen Mittag teils hundert Meter lange Schlangen.dnn

Weiterlesen …

von F. Holert

Rumäniens Präsident Johannis kam nicht zum Semperopernball

Rumäniens Präsident Klaus Johannis hat sein Kommen zum Dresdner Semperopernball kurzfristig abgesagt. Wegen der angespannten politische Lage in seinem Land verzichte er auf die Reise, wie der Ballverein am Freitag wenige Stunden vor Beginn mitteilte.dnn

Weiterlesen …

von F. Holert

Lehrer in Sachsen machen Druck

Sachsens Lehrer wollen in den Warnstreik treten. Über den genauen Umfang und Zeitpunkt des Ausstandes an den öffentlichen Schulen werde man am Freitag informieren.dnn

Weiterlesen …